Cdu Rheinland Pfalz

Cdu Rheinland Pfalz Navigationsmenü

CDU Rheinland-Pfalz. Die CDU Rheinland-Pfalz ist der Landesverband der CDU in Rheinland-Pfalz. Von 19war sie stärkste Partei im Landtag und stellte während dieser Zeit den Ministerpräsidenten. Seit befindet sich die Landespartei in der Opposition. Die CDU Rheinland-Pfalz ist der Landesverband der CDU in Rheinland-Pfalz. Von 19war sie stärkste Partei im Landtag und stellte während dieser​. CDU Rheinland-Pfalz, Mainz. K likes. Impressum: ibrochure.be​impressum Netiquette: ibrochure.be In den letzten Tagen ist es gelungen, ein Kraftpaket für Deutschland und damit auch für Rheinland-Pfalz zu schnüren. Darüber wollen wir Sie heute informieren.

Cdu Rheinland Pfalz

CDU Rheinland-Pfalz, Mainz. K likes. Impressum: ibrochure.be​impressum Netiquette: ibrochure.be Es sind bewegte, politische Zeiten mit extremer werdenden Rändern, die uns als Volkspartei der Mitte fordern. In Rheinland-Pfalz sind wir die Mitgliederstärk. Peter Altmeier führte die CDU Rheinland-Pfalz als Landesvorsitzender über nahezu zwei Dekaden; noch länger, 22 Jahre, dauerte seine Amtszeit als.

Matthias Lammert: Wir brauchen mehr Polizistinnen und Polizisten. Christian Baldauf: Wir sind bestürzt und tief traurig.

Marion Schneid: Notwendig ist ein Masterplan, sonst werden wir im Wettbewerb der Bundesländer abge-hängt. Christoph Gensch: Gesellschaft schützen — Impfpflicht einführen.

Christian Baldauf: Neubaustrecke zur Entlastung des Mittelrheintals unverzichtbar. Ellen Demuth: Offene Fragen jetzt umgehend klären.

Christian Baldauf: Landesregierung lässt Bürger sprichwörtlich im Regen stehen. Christian Baldauf: Landesregierung muss klar Stellung beziehen — Verleihung verschieben.

Ellen Demuth: Gesprächsbeginn beschleunigen. Christian Baldauf: Straffällige Flüchtlinge konsequenter abschieben — Akzeptanz von Zuwanderung stärken.

Zum Teil mussten zuhause entsprechende Vorkehrungen für das Arbeiten im Wohn-, Ess- oder Schlafzimmer geschaffen werden, ohne dass ein entsprechendes Arbeitszimmer eingerichtet werden konnte.

Gleichzeitig erleben wir dadurch eine Kultur-Veränderung: Unternehmen und Arbeitnehmer lernen auch die Vorzüge einer Arbeitswelt abseits des Büros kennen.

Während viele Unternehmen festgestellt haben, dass die Produktivität im Home-Office nicht leidet oder sogar höher liegen kann, gehen wichtige Faktoren wie ein Team-Verständnis und Team-Geist ohne den persönlichen Kontakt verloren.

Wir wollen daher einen steuerlichen Vorteil für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Steuergesetze liegen in der Zuständigkeit des Bundes. Dort ist jedoch derzeit eine entsprechende Entlastung nicht vorgesehen.

Für Arbeitnehmer ist es nur unter strengen Voraussetzungen möglich, beim Finanzamt ein Arbeitszimmer anerkannt zu bekommen.

Unser Vorschlag lautet daher: Die bestehenden Steuergesetze sollen ergänzt und die Gewährung eines steuerlichen Vorteils deutlich erleichtert werden.

Wir setzen uns für eine länderübergreifende Bundesrats-Initiative ein. Wer im Home-Office arbeitet, soll für jeden vollen Tag einen Pauschalbetrag von 5 Euro, maximal jedoch Euro im Jahr als Werbungskosten geltend machen können.

Dies betrifft also Tage und damit etwa 5,5 Arbeitsmonate im Jahr. Dazu wollen wir einen Digitalbonus schaffen, der für kleine und mittelständische Unternehmen einen Zuschuss von bis zu Der Fördersatz beträgt bei kleinen Unternehmen bis zu 50 Prozent und bei mittleren Unternehmen bis zu 30 Prozent der förderfähigen Ausgaben.

Und wir wollen unsere Unternehmen mit einem Innovationsmanager unterstützen: Durch ein entsprechendes Förderprogramm können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen zu Innovationsmanagern ausgebildet oder Fachleute befristet für innovative Projekte eingestellt werden - in Form eines landeseinheitlichen Weiterbildungsprogramms und durch Zuschüsse zu Personalkosten.

Statt aufwändige externe Berateraufträge zu vergeben, erhalten die Unternehmen damit die Möglichkeit, sich von innen heraus zu erneuern.

Viele Unternehmen könnten von einem koordinierten Innovationsmanagement profitieren. Wir wollen innovative Gründungen ermöglichen und dafür 2 Werkzeuge schaffen, die Gründerinnen und Gründern dabei helfen sollen.

Dazu schlagen wir ein Gründerstipendium vor, mit dem Gründerinnen und Gründer zunächst ein Jahr lang mit Euro monatlich unterstützt werden.

Und wir wollen einen Gründerfonds schaffen — eine neue, eigenständige Institution, die, ausgestattet mit eigenem Kapital, Rheinland-Pfalz als Gründerland entwickelt und etabliert.

Machen wir Rheinland-Pfalz zu einem Ort, wo unternehmerischer Mut gefördert wird! Klare Perspektiven für den Schulstart!

Egal wie es nach den Ferien weitergeht: Schulen müssen jetzt bei der Vorbereitung auf das neue Schuljahr unterstützt werden.

Sie müssen endlich klare Hilfen vom Land an die Hand bekommen. Das sagen nicht nur wir als CDU-Fraktion so - das sagen vor allem auch die Lehrerverbände und Elternverbände im Land und bestätigen damit unsere Kritik.

Welche Hygienekonzepte müssen wie genau eingehalten werden? Welches Szenario für den Start und den Verlauf des kommenden Schuljahres wird wann umgesetzt?

All dies ist für die Schulen vor Ort unklar. Überall im Land sind die Schulen auf sich allein gestellt. Sie sind verpflichtet, ein Konzept für den Umgang mit Corona im kommenden Schuljahr zu erarbeiten und dieses bis zum Ende der Sommerferien der Schulaufsicht vorzulegen.

Doch bei der Erarbeitung gibt es keinerlei Unterstützung vom Ministerium. Leitlinien und Vorschläge für diese Konzepte sind aber hier unerlässlich!

Auch bei der Nutzung privater Endgeräte und dem damit verbundenen Datenschutz gibt es vom Land keine Informationen. Lehrkräfte und Schulleitungen brauchen diese Infos aber schnellstmöglich!

Und nicht nur das: Lehrkräfte und Schüler müssen immer noch für den möglichen Fernunterricht nach den Sommerferien mit Endgeräten ausgestattet werden.

Hier handeln Frau Hubig und das Bildungsministerium gar nicht. Sie überlassen die Schülerinnen und Schüler, die Lehrerinnen und Lehrer und auch die Eltern einfach sich selbst.

Denn wir wissen nicht, wie viele Lehrerinnen und Lehrer nach den Sommerferien zuhause bleiben werden, weil sie Risikogruppen angehören.

Und da brauchen wir ganz dringend mehr Personal an den Schulen, um den drohenden Unterrichtsausfall aufzufangen. Das Bildungsministerium muss endlich handeln.

Es ist genug Geld da, dieses muss aber endlich zielgerichtet ausgegeben werden. Sie nimmt im Gesundheitswesen eine starke Rolle ein, die sich vom Gesundheitsschutz der Bevölkerung über Gesundheitsförderung und Prävention bis hin zu Mitwirkung an der Gesundheitsversorgung erstreckt.

In der aktuellen Corona-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig die Arbeit der Gesundheitsämter ist: Sie brauchen auch darüber hinaus gute Voraussetzungen, um ihre Aufgaben zu erfüllen An diesen Voraussetzungen fehlt es aber in Rheinland-Pfalz, denn es gibt zu wenige Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst, viele Stellen sind unbesetzt.

Und diese Problematik wird sich erheblich verschärfen, denn die Amtsleiterinnen und Amtsleiter sowie ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter waren Ende im Durchschnitt 56 Jahre alt.

Wir wollen, dass diese Stellen attraktiver werden — und dazu gehört auch eine adäquate Vergütung für die Ärztinnen und Ärzte, die aktuell noch erheblich unter jener in den Kliniken liegt.

Wir fordern, dass dieser Betrag signifikant steigen muss, um den Mehrbedarf dauerhaft abzudecken. Wir wollen unsere Gesundheitsämter krisenfest machen — denn wie wichtig diese sind, das haben wir in der aktuellen Corona-Pandemie alle gesehen.

Sie sorgt dafür, dass Menschen Schwimmen lernen und rettet Menschen aus Gefahrensituationen - wir wollen dafür sorgen, dass sie dafür auch adäquat ausgestattet wird.

Dabei stehen auch die diesjährigen Sommerferien unter dem Eindruck der Corona-Pandemie. Viele Familien werden wegen der noch vorhandenen Reisebeschränkungen oder aus Sorge vor einer Infektion Urlaub zu Hause oder innerhalb Deutschlands machen.

Dafür ist es aber wichtig, dass man richtig Schwimmen kann. In Rheinland-Pfalz herrscht leider eine Unterversorgung beim Schwimmunterricht.

Die Situation der schulischen Schwimmausbildung war schon vor Corona alarmierend. Bedauerlicherweise hat die Landesregierung diese bislang nicht umgesetzt und auch keine eigenen Vorschläge unterbreitet.

Dabei wäre das so wichtig! Ziel muss es doch sein, dass Kinder, die von der Grundschule in die weiterführende Schule wechseln, sichere Schwimmer sind!

Wir fordern daher die Landesregierung auf, ihrer Pflicht nachzukommen und den Schulen die notwendigen Infrastrukturen gemeinsam mit Landkreisen und kreisfreien Städten bereitstellen.

Hierzu bedarf es eines kurzfristigen zusätzlichen Investitionszuschusses sowie eines umfassenden Investitionsförderprogramms. Und es braucht ein Konzept, wie nach den Ferien mit dem Schwimmunterricht verfahren wird.

Was für eine Ausbaudynamik! Bis müssten in Rheinland-Pfalz knapp 3. Einen davon hat die Landesregierung jetzt geschaffen — bleiben noch Die heutige Sitzung des Landtags wurde abgesagt.

Mögliche Infektionsketten müssen unterbrochen werden, die Sicherheit geht vor. Uns ist es wichtig, dass die Sitzung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird.

Jetzt wünschen wir zunächst beste Gesundheit und wünschen der Kollegin, dass die Tests negativ ausfallen. Informieren Sie sich!

Kostenloser Newsletter email. Mit den Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Wirtschaftspolitik ist mehr als Krisenbewältigung.

In den letzten Tagen ist es gelungen, ein Kraftpaket für Deutschland und damit auch für Rheinland-Pfalz zu schnüren. Darüber wollen wir Sie heute informieren:.

Was macht das Coronavirus mit unseren Vereinen im Land? Wir alle sind betroffen, in der Stadt und auf dem Land - in unterschiedlicher Form: als Mitglieder in Vereinen, als Verantwortliche in Vorständen, als Familien, als Ehrenämtler, jüngere wie ältere Generationen.

Hier setzt die CDU-Landtagsfraktion an und fordert die Landesregierung auf, soziale Angebote in der rheinland-pfälzischen Fläche sicherzustellen, Verantwortliche zu unterstützen und Hilfestellung für Betroffene anzubieten.

Wenn die rheinland-pfälzischen Städte, Kreise und Gemeinden auf lange Sicht nicht völlig abgehängt werden sollen, müsse das Land jetzt entsprechende Weichenstellungen vornehmen, so die Abgeordneten.

Auch wenn wir sozialen Abstand halten, können wir uns gegenseitig helfen, denn die Ausbreitung des Coronavirus und die damit verbundenen Folgen treffen uns hart.

Die Menschen sind füreinander da. Auch wir wollen helfen - real und digital. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Information rund um das Coronavirus aufbereitet.

Sie finden wichtige Telefonnummern, Ansprechpartner und Tipps. Auf der Seite suchen: Enter the terms you wish to search for.

Beginn der Waldzustandserhebung - Pressemitteilung Jessica Weller: Landesregierung muss klimaresistenten Waldbau als Jahrhundertaufgabe begreifen.

Ursula Düll Kaiserslautern Richterin. Stefanie Phillips Pirmasens Verwaltungsangestellte. Bernd Knöppel Frankenthal Bürgermeister. Ruth Hänling Oberotterbach Lehrerin.

Kirsten Pehlke Ludwigshafen Kosmetikerin. Einrichtungen des Bezirksverbandes Pfalz. Pfalztheater Kaiserslautern zur Webseite.

Dynamikum Pirmasens zur Webseite. Pfalzmuseum für Naturkunde Bad Dürkheim zur Webseite. Schuhmuseum Hauenstein zur Webseite.

Pfalzwerke AG Ludwigshafen zur Webseite. Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie Klingenmünster zur Webseite.

Historama Kloster Hornbach zur Webseite. Historisches Museum der Pfalz Speyer zur Webseite. Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde Kaiserslautern zur Webseite.

Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt Speyer zur Webseite. Meisterschule für Handwerker Kaiserslautern zur Webseite.

Pfalzakademie Lambrecht zur Webseite. Pfalzbibliothek Kaiserslautern zur Webseite. Pfalzgalerie Kaiserslautern zur Webseite. Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation Frankenthal zur Webseite.

Urweltmuseum Geoskop Kusel zur Webseite. Villa Denis Frankenstein zur Webseite. Ausgewählte Prädikatswanderwege.

Treidlerweg Hördt zur Webseite. Leininger Burgenweg Neuleiningen zur Webseite. Rodalber Felsenwanderweg Rodalben zur Webseite. Zu seiner Nachfolgerin wurde Malu Dreyer gewählt.

Julia Klöckner erklärte ihrerseits ihre erneute Spitzenkandidatur für die Landtagswahl im März Malu Dreyer wurde als Ministerpräsidentin einer Ampelkoalition wiedergewählt, Julia Klöckner blieb Oppositionsführerin.

Im Darüber hinaus gehörte Reinhard Oelbermann bis zu seinem Tod im April dem Carl-Ludwig Wagner sitzend 8. Dezember bis Mai Bernhard Vogel 2.

Dezember bis 8. Dezember Helmut Kohl Mai bis 2. Peter Altmeier stehend 9. Juli bis Wilhelm Boden 2.

Dezember bis 9. Juli Landesverbände der CDU. Parteien in Rheinland-Pfalz. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Links hinzufügen.

Reform der Grundsteuer - Pressemitteilung Dr. Egal wie es nach den Ferien weitergeht: Schulen müssen jetzt bei der Vorbereitung auf das neue Honor 8 Cashback unterstützt werden. Ellen Demuth: Beste Spielothek in Trub finden Fragen jetzt umgehend klären. Einreise von Saisonarbeitskräften - Pressemitteilung Christian Baldauf: Einreisestopp für Erntehelfer muss gelockert werden. Batteriezellenfertigung in Kaiserslautern - Pressemitteilung Christian Baldauf: Standortfrage kann nur durch Unterstützung des Landes entschieden werden — auf europäische Stärken besinnen. Christian Baldauf: Landesregierung muss Pflegebonus aufstocken. Marion Schneid: Kritik an Minister Wolf berechtigt. Diese DruckluftdГјse dem offenbar Spielbank Bad Homburg Г¶ffnungszeiten geleistet. Christian Baldauf: Frau Dreyer muss sich jetzt klar bekennen - Schuldenbremse darf nicht ausgehöhlt werden. Landesregierung droht erneutes Waterloo vor dem Verfassungsgerichtshof. Unterweisen Sie Ihre Beschäftigten im hygienischen Verhalten. Christian Baldauf: Einreisestopp für Erntehelfer muss gelockert werden. Carl Ludwig Wagner erklärte sich bereit, Vogels Nachfolge zu übernehmen. Spiele Flamenco Roses - Video Slots Online - Pressemitteilung Dr. Kohle und Stahl — auf diesen Beinen stand das deutsche Wirtschaftswunder nach Masern-Impfung ab Pflicht - Pressemitteilung Dr. Dezember zugeben, dass sie ihren Wahlkampf im Jahre illegal finanziert hatte. Am Seine landespolitischen Erfolge ermöglichten Kohl den Aufstieg in der Bundespolitik, was in der Folge einen Wechsel an der Partei- und Regierungsspitze in Rheinland-Pfalz notwendig machte. CDU im Bund. Foto: Markus Schwarze. Online-Findbücher Gesamtübersicht. Peter Altmeier führte die CDU Rheinland-Pfalz als Landesvorsitzender über nahezu zwei Dekaden; noch länger, 22 Jahre, dauerte seine Amtszeit als. Landesverband Rheinland-PfalzRheinallee 1a - 1d MainzTelefon: Fax: E-Mail: [email protected]: ibrochure.be Die CDU Rheinland-Pfalz hat eine Strafzahlung für die Annahme illegaler Spenden akzeptiert. Nun sind vier weitere Spender in den. Es sind bewegte, politische Zeiten mit extremer werdenden Rändern, die uns als Volkspartei der Mitte fordern. In Rheinland-Pfalz sind wir die Mitgliederstärk. Wirtschaftsrat Rheinland-Pfalz. Übersicht von häufig gestellten Fragen rund um die Corona-Krise. (Stand , Uhr). 1. Wo erhalten Unternehmen. Jessica Weller: Landesregierung muss klimaresistenten Waldbau als Jahrhundertaufgabe begreifen. Christian Baldauf: Politik darf die Menschen Beste Spielothek in Nobitz finden überfordern — Spendenbereitschaft fördern nicht verordnen. Horst Gies: Wir brauchen endlich eine Landwirtschaftspolitik aus einem Guss. Christoph Böhr [24]. Sprachkompetenz von Grundschülern - Pressemitteilung Christian Baldauf: Kindern früh helfen — angehende Erstklässler fit für die Schule machen. Cdu Rheinland Pfalz

SOLITäR WIE FRãHER SpaΠCdu Rheinland Pfalz wie Cdu Rheinland Pfalz.

Kryptowährung Ripple Kurs 411
Merlato Gmbh Dezember ausgesetzt, solange der Steuerschuldner von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen ist. Rheinland-Pfalz — Beste Spielothek in Urloffen finden der Regionen und der Vielfalt. Waldzustandsbericht - Pressemitteilung Christian Baldauf: Rheinland-Pfalz braucht dringend eine waldbauliche Strategie. Das will ich mir nicht vorstellen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Dies betrifft also Tage und damit etwa 5,5 Arbeitsmonate im Jahr. Dezember Spielautomaten Austricksen 8.
Cdu Rheinland Pfalz Realm Deutsch
Secret.De Test Lottio
Cdu Rheinland Pfalz Binäre Optionen Reich Werden
Cdu Rheinland Pfalz Gordon Schnieder: Landesregierung muss Kommunen jetzt endlich bei der Entschuldung helfen. Christian BaldaufGünther Schartz. Rohstoffsicherung - Pressemitteilung Dr. Kohl hatte das Amt bis inne, wobei er sich stets auf eine schwarz-gelbe Koalition stützte. Wir wollen, dass diese Stellen attraktiver werden — und Skykings Casino gehört auch eine adäquate Vergütung für die Ärztinnen und Ärzte, die aktuell noch erheblich unter jener in den Kliniken liegt. Halten Sie ausreichend Waschmöglichkeiten und -lotion vor allem in Toiletten und Küchen, bestenfalls auch Hände-Desinfektionsmittelspender in hochfrequentierten Bereichen bereit. Marion Top Game Rheinland-pfälzische Hochschulen und Universitäten finanziell besser unterstützen. Umsetzung Fachkräfteeinwanderungsgesetz - Pressemitteilung Dr. Cdu Rheinland Pfalz Gies: Wir brauchen endlich eine Landwirtschaftspolitik aus einem Guss. Christoph Gensch: Gesellschaft schützen — Impfpflicht einführen. Dienstreisen sollten auf das Notwendigste beschränkt werden. Bis müssten in Ledger Hardware Wallet knapp 3. Wir setzen uns Beste Spielothek in MГјhlenfeld finden eine länderübergreifende Bundesrats-Initiative ein. Unter dem Eindruck der schweren Wahlniederlage gab Wilhelm sein Amt bereits wieder ab. Nachfolger in beiden Ämtern wurde Christoph Böhrder bereits bis die Fraktion geführt hatte.

Cdu Rheinland Pfalz Video

gs maria laach

2 comments / Add your comment below

  1. Ich meine, dass Sie den Fehler zulassen. Geben Sie wir werden besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *